Welche Verpflichtungen geht man bei der Aufnahme ein?

  • Ungeachtet der Möglichkeit, den Verein der örtlichen Bruderschaft wieder verlassen zu können, verpflichtet sich der Freimaurer zur lebenslangen Treue zu seinen Brüdern und zum Ideal der Humanität.
  • Dieses Ziel nach außen vorzuleben und es Wirklichkeit werden zu lassen ist sein Auftrag, den er nach jeder rituellen Zusammenkunft mit auf den Weg bekommt.
  • Es ist diese Vorbildfunktion, welche den Freimaurer von anderen Menschen unterscheidet und ihn interessant und nachahmenswert macht.
  • Der Traum der Freimaurerei ist es, dass letztlich alle Menschen von gelebter Humanität angesteckt werden und eine einzige „Bruderschaft" bilden.
headerpicture: 
hwwmfm.jpg