Was sind Gradrituale?

  • Die Grade des schottischen Ritus sind Theaterstücken ähnlich gestaltet, mit  bestimmter Kleidung, speziellen Effekten, und der vollen Bandbreite einer Inszenierung. Ihr Zweck ist es, verschiedene Philosophien, alte Religionen sowie Systeme der Ethik zu verbinden und in die Freimaurerei zu integrieren. Dadurch haben die Menschen versucht, bestimmte universelle Fragen zu beantworten. Die Grade des Ritus schreiben einer Person nicht vor, woran sie glauben soll. Stattdessen erzählen sie ihm darüber, wie große Denker und Zivilisationen der Vergangenheit gedacht haben und sie versuchen, eine Situation zu schaffen, in der der Bruder Weisheit gewinnen kann.
  • Theater ist das älteste bekannte Mittel des Unterrichtens, besonders beim Lehren abstrakter Inhalte. Es war eines der Hauptmittel der Instruktion im Mittelalter sowie im alten Griechenland und Rom. Freimaurerei wendet die Techniken des Theaters an, um ihre Lehren eindrucksvoller zu machen und dem Bruder zu helfen, ihn zu formen und ihm ein lebenslanges Denk- und Lernmuster zu unterbreiten. Die meisten Grade sind vom vorchristlichen Israel inspiriert. Sie handeln oft von den Legenden des Tempels des Königs Salomon, aus denen die Freimaurerei viele ihrer Gleichnisse und Lehren entnimmt. Aber auch das antike Ägypten und das mittelalterliche Europa dienen als Bezugsebenen. Wir sind uns jedoch im Klaren, dass die von uns verwendeten Kulturen meistens nicht der alleinige Ursprung des von uns vermittelten Wissens sind.
  • Jeder Bruder wartet sehnsüchtig auf den Tag, an dem er in den 4. Grad berufen wird. Doch es ist von äußerster Wichtigkeit, dass der zukünftige Hochgradbruder ein klares und bestimmtes Verständnis davon hat, wofür der Ritus eintritt und wie er bestrebt ist, zu wirken. Im Folgenden sind einige in diesem Zusammenhang wesentliche Aspekte angeführt:
  • Die Grade des schottischen Ritus geben uns eine Vorstellung von traditionellen Werten und Standards. Aus den Krisen der Vergangenheit hat der Mensch grundlegende Gesetzmäßigkeiten entdeckt, die so solide wie Berge und so ewig wie die Gestirne erscheinen.
  • Es geht um moralische Wahrheiten, die in Jerusalem, Athen und Rom vorherrschten, und auch heute im 21. Jahrhundert noch ihre Gültigkeit haben. Seinem Vertrauen in die ewige Gültigkeit dieser Grundsätze hat der Mensch seinem Glauben und seinen moralischen Werten zu verdanken. Es soll eine Basis für den Glauben an unsere menschliche Zivilisation gefunden werden, die auf den erwähnten immerwährenden Moralgrundsätzen ruht. Kein Mensch kann die Grade des schottischen Ritus sinnlich erleben, wenn er ein Zyniker oder ohne irgendeinen Glauben ist.
  • Die Hochgrade stellen sich mit ihrer malerischen und ausführlichen Sprache über die Johannisgrade. Seit Jahrhunderten ist Freimaurerei eine treibende Kraft für Aufklärung, Freiheit, und Fortschritt in Europa und Amerika gewesen. Es war daher kein Zufall, dass die Nazis die  Freimaurerei ächteten. Warum hassten die Unterdrücker die Freimaurerei? Warum ermordeten sie unsere Brüder? Sie wussten, dass das Ende ihrer Tyrannei droht, wo auch immer eine Freimaurerloge oder ein Tempel existiert.
  • Freimaurerei ist auch die Beherrschung geistiger Kraft, wie sie den Brüdern in den Hochgraden offenbart wird. Schottische Freimaurerei ist der Feind der Intoleranz, des Fanatismus und des Aberglaubens. Sie kämpft gegen jede Form des Rassen- und Konfessionsvorurteils an. Der schottische Ritus ist auch eine Instruktion für die Brüder. Er interpretiert die Symbole und Allegorien der Freimaurerei im Licht der Geschichte und der Philosophie der größten Denker der Menschheit. Zeremonien der großen Religionen der Welt und bedeutende historische Episoden werden analysiert, um die Weisheit dahinter sichtbar zu machen.
  • Der schottische Ritus macht die Anwendung der Erkenntnisse der Freimaurerei in jedem Bereich der menschlichen Tätigkeit möglich. Der individuelle Maurer wird gelehrt, die gelernten Lektionen der Freimaurerei in seinem persönlichen Leben und Denken umzusetzen.
  • Der schottische Ritus ist in freimaurerischem Sinn strikt und dient zur  Veranschaulichung der Geschichte und der menschlichen Entwicklung, in welcher die Maurerei wesentlichen Einfluss auf die Verwirklichung der Meinungs- und Gewissensfreiheit hatte. Freimaurerei setzte sich ferner für freie Ausbildung und Religionsausübung ein. Der schottische Maurer ist der Feind der Intoleranz, des Fanatismus und der Ignoranz in allen ihren Formen. Dies ist es, worum es bei den schottischen Graden geht.

Nur diejenigen, die Freimaurerei wirklich leben und lieben, werden in den Hochgrad berufen.