Das Hochgradsystem

Hochgrade des Alten und Angenommenen Schottischen Ritus wurden zur weiteren Verinnerlichung der freimaurerischen Ideale geschaffen. Der Unterschied zwischen den Johannisfreimaurern und den Hochgradfreimaurern ist neben den weiter veredelnden Lehren der Grade aber vor allem die internationale Komponente der Arbeit. In vielen Ländern sind die Johannislogen unterhalb der Hochgrade organisiert. Sollte ein Bruder Meister die Ehre haben, in den Hochgrad berufen zu werden, wird er durch die Jahre viele Kontakte zu Brüdern in anderen Ländern schließen. Er sollte sich jedoch darüber im Klaren sein, dass dies mit Reisen und jeder Menge Arbeit verbunden ist. So wie jeder Bruder Meister andere nationale Logen besuchen sollte, dehnt sich diese Verpflichtung in der Hochgradfreimaurerei auf andere Staaten und Kontinente aus. Jeder Freimaurer muss für sich entscheiden, ob er die Zeit für die Arbeit in den hohen Graden aufwenden kann.

headerpicture: 
hgeschichte.jpg